Operation erlaubt weiteres Wachstum

Verkrümmungen der Wirbelsäule, sogenannte Skoliosen, können auch schon bei Kindern erhebliche Ausmaße annehmen.
Für die Begradigung des Rückens musste bisher meist eine Versteifung der Wirbelsegmente in Kauf genommen werden. Der Rücken konnte also nicht mehr wachsen.

Neuere Systeme erlauben dagegen eine dynamische Aufrichtung der kindlichen Wirbelsäule. Das sogenannte Tethering erfolgt mit einem Band, welches über kleine Schnitte an der seitlichen Brustwand und Schrauben in den Wirbeln befestigt wird und unter Zug die Wirbelsäule begradigt.

Der Clou dabei ist, dass das Wachstum durch das Band zwar gelenkt, aber nicht verhindert wird. So kann der Rücken weiter und vor allem gerade wachsen.

Die Operation erfolgt sehr schonend, so dass die jungen Patient*innen bereits nach wenigen Tagen die Klinik wieder verlassen können.