Modernes Fortbildungsangebot mit hoher Attraktivität

Auch in Coronazeiten hält das Waldkrankenhaus einen engen Kontakt zu seinen ärztlichen Partnern und bietet auch weiterhin zahlreiche Fortbildungen für Ärztinnen und Ärzte an, die durch die Bayerische Landesärztekammer zertifiziert sind.

Bei der Online-Veranstaltung des Zentrums für Alterstraumatologie des Malteser Waldkrankenhauses St. Marien in Erlangen hatten die Chefärzte Dr. Schnake (Interdisziplinäres Zentrum für Wirbelsäulen- und Skoliosetherapie) und Prof. Dr. K.-G. Gaßmann (Geriatrie-Zentrum Erlangen) gemeinsam mit zehn Referenten aus dem Waldkrankenhaus und befreundeten Einrichtungen interessante Vorträge mit fachkundigen Referenten vorbereitet zum Thema „Rückenschmerzen beim älteren Patienten“ - Leitlinien- und altersgerechte Therapie in der Praxis.

220 Ärztinnen und Ärzte nutzten dieses praxisbezogene Fortbildungsangebot und diskutierten nach allen Vorträgen rege im Online-Chat. „Die sehr große Resonanz dieser Fortbildung bestärkt uns darin, den interdisziplinären Versorgungsansatz bei der Betreuung älterer Patienten in unserem Hause weiter zu verfolgen und dabei im engen Austausch mit den ambulant tätigen Kolleginnen und Kollegen zu bleiben,“ stellt Dr. Schnake fest. „Die gemeinsam mit Referenten aus den umliegenden Krankenhäusern gestaltete Veranstaltung unterstreicht unseren kooperativen Versorgungsansatz zum Wohle unserer Patienten,“ ergänzt sein Kollege Prof. Gaßmann.